Sonntag, 14 Juli 2024

Weltmeisterschaft / Europameisterschaft

Jonas Borkowski U23-Europameister; Denis Dimitrov in zwei Finals

  • Kategorie: Weltmeisterschaft / Europameisterschaft
  • Veröffentlicht: Dienstag, 09. Juli 2024 19:21
  • Geschrieben von Ute Freise

Mit einer Goldmedaille dekoriert trat Jonas Borkowski die Heimreise von den U23-Europamsiterschaften in Bratislava/Slowakei an

Kein Wunder, dass Jonas Borkowski nach seiner Rückkehr von den U23-Europameisterschaften in Bratislava/Slowakei bei der Ankunft am Regattahaus der Stadt Essen zur ersten Trainingseinheit nach der EM immer noch strahlte und gerne zahlreiches Schulterklopfen und Glückwünsche seiner Trainingspartner entgegennahm. War er doch am Wochenende zuvor im 1.000m-Zweierkajak mit dem Berliner Philipp Quiel U23-Europameister geworden.

Ein großer Erfolg, mit dem nun nicht unbedingt zu rechnen gewesen war. Denn die Qualifikationen des Deutschen Kanu-Verbandes im Frühjahr waren nicht gerade optimal für den jungen KGEer gelaufen. Da hatte er schon sehr mit sich gehadert, war unzufrieden. Aber dennoch reichten seine Leistungen, um vom Verband für die EM nominiert zu werden – schon dies letztendlich ein Erfolg!

„Natürlich wollte ich diese Nominierung mit einer guten Leistung rechtfertigen“, war das nahliegende Ziel von Jonas Borkowski. Mit einem dritten Platz im Vorlauf qualifizierte sich der 20-jährige dann mit seinem Partner ohne Umwege direkt für das EM-Finale. Und hier wollte das Essen-Berliner-Duo „wenn es richtig gut läuft“ vielleicht sogar eine Medaille anpeilen. Ab 500m auf der zweiten Streckenhälfte alles geben und auf den Endspurt setzten, lautete die Renntaktik. Der Abstand nach vorne war dann doch zur Hälfte etwas größer als gedacht, der erhoffte Rennausgang fraglich. Aber Jonas Borkowski und Philipp Quiel schafften es mit einer unglaublichen Energieleistung, sich Meter um Meter vor zu arbeiten. Und dann tatsächlich sogar noch an dem gesamten Feld vorbeizuziehen – mit einem nicht mehr möglich gehaltenen Vorsprung von fast 1,5 Sekunden vor Italien und Polen als erste die Ziellinie zu überfahren und Europameister zu werden. „Wie wir das geschafft haben, können wir auch nicht sagen. Wir sind einfach nur super happy über das Rennen und den Erfolg“, so der frischgebackene Europameister Jonas Borkowski.

Ebenfalls für die EM qualifiziert hatte sich mit Denis Dimitrov ein zweiter KGE-Kanute. Gemeinsam mit Borkowski ging er im 500m-Vierer und im 500m-Zweier mit dem Potsdamer Elias Kurtz an den Start. Am Ende standen zwei Finalteilnahmen mit den Plätzen 6 und 7 zubuche. Ergebnisse, mit denen Denis Dimitrov angesichts der starken Konkurrenz in beiden olympischen Disziplinen durchaus zufrieden war.

Für den 23-jährigen war dies zudem der erste internationale Einsatz für den Deutschen Kanu-Verband. Zuvor war er schon 2021 international als junges Nachwuchstalent am Start – da noch für Bulgarien. Seinen aktuellen Verbands-Zweierpartner Elias Kurth kannte er schon aus dieser Zeit. Da waren beide bei den Olympic Hope Games am Start: Denis für Bulgarien und Elias für Deutschland.

Auch Denis wurde am Baldeneysee mit anerkennenden Worten für die Leistungen empfangen, aber auch mit dem ein oder anderen schmunzelnden Kommentar. Kam er doch mit einem Gipsfuß eher humpelnd daher. Nach den Rennen hatte er sich noch in Bratislava unglücklich verletzt. „Ja, da ist es wohl auf dem Wasser besser gelaufen als zu Land“ sprach er mit Galgenhumor lachend in die Runde.

Nico Paufler gewinnt sensationell WM-Bronze über 5.000m

  • Kategorie: Weltmeisterschaft / Europameisterschaft
  • Veröffentlicht: Donnerstag, 31. August 2023 21:25
  • Geschrieben von Super User

Aus Essener Sicht war es eine bombastische WM in Duisburg. Nachdem zu Beginn Max Rendschmidt im Vierer Weltmeister geworden war, gewann Nico Paufler im letzten Rennen sensationell Bronze im Langstreckeneiner

Duisburg: Die Kanurennsport-Weltmeisterschaften sind gelaufen. Wie erhofft, wurde auf und an der Duisburger Wedau ein Kanu-Fest der Extraklasse geboten. Trotz teilweise extremer Wetterbedingungen boten gut 13.000 Zuschauer eine beeindruckende und stimmungsvolle Kulisse.

So auch am Sonntag, dem letzten Wettkampftag. Der irgendwie dem ersten Finaltag glich. Gewitter zogen über die Wedau und führte erneut zu einer Unterbrechung. Genau vor dem letzten aller Rennen, dem 5.000m-Einerkajak der Herren mit Nico Paufler. Und ebenso wie zu Beginn Max Rendschmidt mit seinem Viererteam mit dem WM-Titel für Furore sorgen konnte, war es nun Nico Paufler, war es nun zu Abschluss Nico Paufler, der einen letzten Glanzpunkt setzte und sensationell die Bronzemedaille gewann.

Weiterlesen: Nico Paufler gewinnt sensationell WM-Bronze über 5.000m

WM-Titel im Vierer für Max Rendschmidt, Enja Rößeling holt im Vierer Olympia-Quotenplätze

  • Kategorie: Weltmeisterschaft / Europameisterschaft
  • Veröffentlicht: Dienstag, 29. August 2023 21:12
  • Geschrieben von Super User

Für einen goldenen Moment sorgte bei den Kanu-Weltmeisterschaften Max Rendschmidt mit dem olympischen 500m-Herrenvierer. Sie wurden Weltmeister! Erleichterung auch bei Enja Rößeling mit dem Damenvierer, sie holten die vier wichtigen Quotenplätze für Paris 2024

Duisburg: „Oh, wie ist das schön, oh wie ist das schön…“ erklang an den vergangen fünf Tagen bei den Kanu-Weltmeisterschaften doch sehr häufig an der Regattabahn in Duisburg Wedau. Eine akustische Einspielung, die sich das deutsche Team bei „ihrer“ Heim-WM bei jedem Weiterkommen in den Rennen gewünscht hatte. Besonders laut von den Fans mitgesungen beim Einzug in die WM-Finals und nochmals intensiver bei den Medaillengewinnen.

Weiterlesen: WM-Titel im Vierer für Max Rendschmidt, Enja Rößeling holt im Vierer Olympia-Quotenplätze

Goldmedaille für Tim Dietzler im Vierer bei U23-EM

  • Kategorie: Weltmeisterschaft / Europameisterschaft
  • Veröffentlicht: Montag, 07. August 2023 19:58
  • Geschrieben von Ute Freise

Tim Dietzler von der KG Essen gewann bei den U23-Europameisterschaften in Montemor-o-Velho/Portugal den Titel im 500m-Viererkajak

„Jetzt wird auf jeden Fall gefeiert“, gab Tim Dietzler, der jüngere Bruder von Olympiasieger Max Rendschmidt die Marschroute für die Abendgestaltung aus. Drei Wochen nach den U23-Weltmeisterschaften im italienischen Auronzo hatten am Wochenende für den europäischen Kanu-Nachwuchs und auch den Deutschen Kanu-Verband die Europameisterschaften in Montemor-o-Velho angestanden. Eine Reise an die Westküste Portugals, die sich speziell für den KGEer Tim Dietzler mehr als gelohnt hat. Gemeinsam mit den beiden Potsdamern Linus Bange und Elias Kurth sowie dem Neubrandenburger Nils Globke wurde Tim Dietzler Europameister im 500m-Viererkajak!

Weiterlesen: Goldmedaille für Tim Dietzler im Vierer bei U23-EM

Max Rendschmidt mit Vierer fünfter im Vierer bei European Games

  • Kategorie: Weltmeisterschaft / Europameisterschaft
  • Veröffentlicht: Dienstag, 27. Juni 2023 11:15
  • Geschrieben von Super User

Bei den European Games in Krakau/Polen kam Max Rendschmidt mit dem 500m-Vierer als fünfter ein

Mit Spannung verfolgt wurden am Wochenende auch aus Kanu-Sicht die Finals der European Games auf dem „Kryspinow Waterway“ von Krakau/Polen, wo der Deutsche Kanu-Verband mit einer kleinen Delegation von 18 Aktiven an den Start ging.

Am Ende standen für die deutsche Flotte zwei Silbermedaillen in olympischen Disziplinen zu Buche wie zwei Bronzemedaillen in nichtolympischen Bootsklassen.

Weiterlesen: Max Rendschmidt mit Vierer fünfter im Vierer bei European Games

WM-Silber für Enja Rößeling und WM-Bronze für Jonas Borkowski

  • Kategorie: Weltmeisterschaft / Europameisterschaft
  • Veröffentlicht: Dienstag, 06. September 2022 13:55
  • Geschrieben von Super User

Bei den Junioren- und U23-Weltmeisterschaften in Szeged/Ungarn gewannen die beiden KGE-Nachwuchs-Asse WM-Silber und Bronze

Bei den U23- und Junioren-Weltmeisterschaften im ungarischen Szeged gingen U23-Fahrerin Enja Rößeling und Junior Jonas Borkowski als Europameister an den Start. An diese Leistung anzuknüpfen, war das ambitionierte Ziel. So wollte Enja versuchen, sich mit einem Vorlaufsieg im 1.000m-Einer direkt ins Finale zu fahren und das kräftezehrende Halbfinale zu sparen. Ein Plan, der nicht ganz aufging; Enja musste den Weg über den Zwischenlauf gehen.

Der Endlauf dann war wir erwartet bestens besetzt; dabei auch Finalistinnen der WM in Halifax. Auf der ersten Streckhälfte fuhr die KGEerin im Mittelfeld mit und es blieb abzuwarten, ob dies reichen würde, um in den Kampf um eine Medaille eingreifen zu können. Dann aber legte Enja Rößeling eine ganz starke zweite Streckenhälfte hin. War der Abstand nach vorne bei 500m noch recht groß, schob sie sich mit einer unglaublichen Energieleistung und auch dem Selbstbewusstsein einer Europameisterin Meter um Meter nach vorne. Eine Medaille war wieder in Reichweite. Kurz vor dem Ziel hatte sie sich sogar auf den zweiten Platz vorgefahren und wurde Vize-Weltmeisterin im 1.000m-Einerkajak der U23-Damen.

Weiterlesen: WM-Silber für Enja Rößeling und WM-Bronze für Jonas Borkowski

Max Rendschmidt gewinnt EM-Gold

  • Kategorie: Weltmeisterschaft / Europameisterschaft
  • Veröffentlicht: Montag, 22. August 2022 13:38
  • Geschrieben von Super User

Bei den European Championships in München ging das zweite Gold durch Max Rendschmidt im 500m-Vierer nach Essen; Caro Arft fährt knapp an Medaille vorbei

Nachdem Tobias-Pascal Schultz schon am Freitag mit dem EM-Titel im 1.000m-Viererkajak für einem optimalen Auftakt bei den European Championships gesorgt hatte, legte Max Rendschmidt dann am Samstag nach. In der olympischen Disziplin des 500m-Viererkajaks gewann auch er EM-Gold!

Als Schlagmann des „Deutschlandvierers“ fuhr er mit Tom Liebscher (Dresden), und den Potsdamern Jacob Schopf und Max Lemke einen weiteren Sieg für Deutschland ein.

Weiterlesen: Max Rendschmidt gewinnt EM-Gold

Schultz und Arft erkämpfen WM-Bronzemedaille im Mixed-Zweier

  • Kategorie: Weltmeisterschaft / Europameisterschaft
  • Veröffentlicht: Dienstag, 09. August 2022 10:03
  • Geschrieben von Ute Freise

Nachdem Max Rendschmidt mit dem Herrenvierer Vize-Weltmeister geworden war, sicherten sich Tobias-Pascal Schultz und Caroline Arft die Bronzemedaille im Mixed-Zweier

Besser hätte die WM-Bilanz des Essener Kanu-Trios bei den Welttitelkämpfen im kanadischen Halifax kaum sein können: Max Rendschmidt, Tobias-Pascal Schultz und Caroline Arft kehrten mit einer Medaille nach Essen zurück. Nachdem Max Rendschmidt mit dem „Deutschlandvierer“ am Samstag Vize-Weltmeister werden konnte, legten Tobias-Pascal Schultz und Caroline Arft im Mixed-Zweier nach und fischten im letzten 500m-Rennen dieser WM am späten Sonntagabend die Bronzemedaille aus dem Lake Banook.

Die Mixed-Zweierrennen sind noch eine recht neue WM-Disziplin, stehen aber bereits in der Diskussion, auch ins olympische Programm aufgenommen zu werden. Zudem bieten diese Rennen durch die unterschiedlichen Kräfteverhältnisse im Boot verbunden mit der Frage, wer vorne und wer hinten sitzt, besondere Herausforderungen an die Teams. Das reine KGE-Vereinsboot hatte in Absprache mit den Trainern entschieden, dass Tobi Schultz vorne den Schlag vorgibt und Caro Arft von hinten für Schub sorgt. Eine offensichtlich gute Entscheidung, denn beide konnten sich direkt ins Finale fahren.

Hier hofften die beiden Leichtgewichte dann auf Rückenwind. Eine Hoffnung, die sich nicht erfüllte, denn wie schon in den Wettkampftagen zuvor war auch bei den letzten Rennen Gegenwind angesagt. Dem mussten sich im Finale nun Schultz-Arft stellen; für beide keine optimale Ausgangslage.

Weiterlesen: Schultz und Arft erkämpfen WM-Bronzemedaille im Mixed-Zweier

WM-Silber für Max Rendschmidt im Vierer

  • Kategorie: Weltmeisterschaft / Europameisterschaft
  • Veröffentlicht: Montag, 08. August 2022 21:59
  • Geschrieben von Ute Freise

Bei den Kanu-Weltmeisterschaften in Halifax wird Max Rendschmidt mit dem Deutschladvierer Vizeweltmeister; Caroline Arft siebte im Damenvierer

Es wurde das erwartete erste Highlight dieser Kanu-Weltmeisterschaften im kanadischen Halifax – das Finale im 500m-Herrenvierer mit Max Rendschmidt als Schlagmann, Tom Liebscher (Dresden) und den beiden Potsdamern Jacob Schopf und Max Lemke. Nach Platz vier beim Weltcup in Racice/Tschechien mit über 1,6 Sekunden deutlich hinter Spanien und der Ukraine und einem zweiten Platz beim Weltcup in Posen/Polen hinter der Ukraine, aber in Abwesenheit von Spanien wollte sich der „Deutschlandvierer“ bei der WM weiter verbessert zeigen. Trotz Vorlaufsieg und gefahrener Bestzeit wurde in den Vorrennen auch deutlich, dass gleich mehrere Boote eng beieinander liegend würden in den Kampf um die WM-Medaillen eingreifen können.

Weiterlesen: WM-Silber für Max Rendschmidt im Vierer

Enja Rößeling und Jonas Borkowski gewinnen Gold bei U23-und Junioren Europameister

  • Kategorie: Weltmeisterschaft / Europameisterschaft
  • Veröffentlicht: Montag, 27. Juni 2022 20:37
  • Geschrieben von Ute Freise

Gleich zwei hochkarätige Kanu-Veranstaltungen standen am Wochenende mit den Junioren- und U23-Europameisterschaften in Belgrad/Serbien sowie den „Finals 2022“ in Berlin auf dem Programm

Belgrad: „Mir geht es gut, sehr, sehr gut“, gab Enja Rößeling lachend aus Belgrad durch, wo sie bei den U-23-Europameisterschaften im Einerkajak über 1.000m an den Start ging. Ein Einsatz, für den sie sich erst in der Vorbereitung qualifizieren musste. Diese Chance nutzte sie wie sie es optimaler nicht hätte machen können. Denn die neue U23-Europameisterin hieß am Ende Enja Rößeling!

Weiterlesen: Enja Rößeling und Jonas Borkowski gewinnen Gold bei U23-und Junioren Europameister

Tobi Schultz wird Vize-Weltmeister

  • Kategorie: Weltmeisterschaft / Europameisterschaft
  • Veröffentlicht: Dienstag, 21. September 2021 21:43
  • Geschrieben von Super User

Bei den Kanurennsport-Weltmeisterschaften in Kopenhagen konnte Tobias-Pascal Schultz Vize-Weltmeister im 500m-Zweierkajak mit Martin Hiller (Potsdam) werden. Caroline Arft wurde im A-Finale siebte, ebenso wie Schultz auf der Langstrecke

Kopenhagen: Besser hätte der Abschluss der internationalen Saison aus Essener Sicht nicht sein können. Bei den 100. Kanurennsport-Weltmeisterschaften wurde Tobias-Pascal Schultz im 500m-Zweier mit Martin Hiller (Potsdam) auf dem Bægsvardsee von Kopenhagen Vize-Weltmeister! Ein sensationeller Erfolg für das junge Duo, von dem nicht auszugehen war.

Doch Tobi Schultz und Martin Hiller zeigten direkt mit ihrem Vorlaufsieg, dass mit ihnen zu rechnen sein könnte. Einmal mehr unterstrich der Essener dabei seine Qualitäten als Schlagmann und der Martin Hiller sorgte von hinten für den nötigen Schub.

Weiterlesen: Tobi Schultz wird Vize-Weltmeister

WM-Gold auch für Junior Jan-Peter Graf

  • Kategorie: Weltmeisterschaft / Europameisterschaft
  • Veröffentlicht: Mittwoch, 08. September 2021 21:38
  • Geschrieben von Super User

Nachdem KGE-Junior Jan-Peter Graf im 1.000m-Einerkajak bereits die Bronzemedaille gewonnen hatte, wurde er zum Abschluss der Titelkämpfe noch Weltmeister im Mixed-Zweier

Die Reise nach Montemor-O-Velho im Westen Portugals zu den Junioren- und U23-Weltmeisterschaften hat sich für die beiden Essener Teilnehmer in der deutschen Kanu-Flotte mehr als gelohnt. Sie traten die Heimreise mit zwei Titeln und einer Bronzemedaille an!

Nachdem ja Nico Paufler mit Tobias Hammer (Dresden) im 1.000m-Zweierkajak schon Weltmeister geworden war und Junior Jan-Peter Graf im 1.000m-Einer die Bronzemedaille gewonnen hatte, konnte dieser in einem der letzten Rennen noch eins drauflegen und ebenfalls Junioren-Weltmeister im Mixed-Zweier über 500m mit Vanessa Stramke (Neubrandenburg) werden!

Weiterlesen: WM-Gold auch für Junior Jan-Peter Graf

Nico Paufler U23-Weltmeister – Bronze für Junior Jan-Peter Graf

  • Kategorie: Weltmeisterschaft / Europameisterschaft
  • Veröffentlicht: Montag, 06. September 2021 21:34
  • Geschrieben von Super User

Bei den Junioren- und U23-Weltmeisterschaften in Montemor-O-Velho/Portugal wurde KGE-Neuzugang Nico Paufler im 1.000m-Zweier mit Tobias Hammer (Dresden) U23-Weltmeister; KGE-Junior Jan-Peter Graf sicherte sich im 1.000m-Einer die Bronzemedaille

Besser hätte es nun wirklich nicht laufen können. Die beiden Essener Teilnehmer bei den Junioren- und U23-Weltmeisterschaften im portugiesischen Montemor-O-Velho können auf ein mehr als erfolgreiches Wochenende zurückblicken. KGE-Neuzugang Nico Paufler wurde im 1.000m-Zweier mit dem Dresdner Tobias Hammer U23-Weltmeister! Und nur kurz davor hatte sich Junior Jan-Peter Graf die Bronzemedaille im Einerkajak über 1.000m erkämpft!

Weiterlesen: Nico Paufler U23-Weltmeister – Bronze für Junior Jan-Peter Graf

Silbermedaille für Jan-Peter Graf bei Junioren-EM

  • Kategorie: Weltmeisterschaft / Europameisterschaft
  • Veröffentlicht: Mittwoch, 30. Juni 2021 20:06
  • Geschrieben von Super User
Entspannt und zufrieden präsentiert Jan-Peter Graf seine EM-Silbermedaille

Von den Junioren- und U23-Europameisterschaften in Posen/Polen kehrte KGE-Junior Jan-Peter Graf mit einer Silbermedaille zurück

Entspannt präsentierte sich Anfang der Woche KGE-Junior Jan-Peter Graf am Baldeneysee. Was sicher weniger an dem trainingsfreien Tag lag als an der Tatsache, dass er eine Silbermedaille im Gepäck hatte. Er war kurz zuvor als Junioren-Vize-Europameister im 500m-Viererkajak aus Polen zurückgekehrt.

Zuvor 2019 nur bei den Olympic Hope Games international am Start, war diese EM seine erste internationale Meisterschaft. „Das war schon zusammen mit der U23 eine riesige Veranstaltung und gab einem schon ein ganz anderes Gefühl als die Hope Games“, erzählte Jan-Peter Graf.

Weiterlesen: Silbermedaille für Jan-Peter Graf bei Junioren-EM

Unsere Trainer

Robert Berger

Landesstützpunktleiter Kanurennsport, Disziplingruppentrainer der Kajak-Herren Leistungsklasse im Landes Kanu-Verband NRW, Leitender Vereinstrainer, Vereinstrainer der Kajak-Herren Leistungsklasse, Trainer bei der KGE seit 1993

Mirko Wojdowski

Landestrainer des Landes Kanu-Verband NRW, Disziplingruppen – und Vereinstrainer der Kajak-Herren Junioren im Landes Kanu-Verband NRW und der KGE, Trainer bei der KGE seit 2014.

Joaquin Delgado

Disziplingruppentrainer der Kajak-Damen der Leistungsklasse im Landes Kanu-Verband NRW, Vereinstrainer der Damen Junioren- und Leistungsklasse, Vereinscanadiertrainer, Trainer bei der KG Essen seit 2012

Marcel Böhm

Vereinstrainer der Schüler A & AK12, Sportwart, Trainer bei der KGE seit 2005

Annika Gierig

Disziplingruppentrainerin der Schüler im Landes Kanu-Verband NRW, Leitung Talentzentrum, -sichtung und –förderung im Landesprogramm des Landes Kanu-Verband NRW, Erziehertrainerin am Sport- und Tanzinternat Essen,Vereinstrainerin der Schüler A & AK 12, Koordinierende Vereinstrainerin der Schüler C & B, Anfänger Trainerin bei der KG Essen seit 2014

Anne Paeger

Schüler C-, B- und Anfängertrainerin seit 2011

Andreas Lamken

Schüler C-, B- und Anfängertrainer seit 2014

Sara Steinbrink

Schüler C-, B- und Anfängertrainerin seit 2017

Roisin Schmidt

Schüler C-, B- und Anfängertrainerin seit 2019

KGE on SocialMedia

200px Instagram logo 2016.svg   flogo RGB HEX 114

Sponsoren

Termine

Keine Termine

HG SP

Bootshaus

Anschrift:

Regattahaus der Stadt Essen
Freiherr-vom-Stein-Str. 206b
45133 Essen

Telefon Trainerbüro:

+49 201/8852543

Telefon Hausmeister J.Breuer:
(Sport- & Bäderbetriebe Essen)

+49 201/8852536

Geschäftsanschrift

Anschrift:

Kanusport-Gemeinschaft Essen e.V.
Fahrenberg 33a
45257 Essen

Telefon:

0201/410572

Fax:

0201/6158760

E-Mail:

info@kg-essen.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.